FAQs

FAQs

Die immowelt AG hat sich zum Ziel gesetzt, eine neutrale und unabhängige Auszeichnung in der Immobilienwirtschaft zu etablieren. Der Deutsche Immobilienpreis rückt herausragende Leistungen von Immobilienunternehmen und ihren besonderen Einsatz in der Branche ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Jedes Unternehmen, das in der Immobilienbranche aktiv ist und seinen Unternehmenssitz in Deutschland hat. Unternehmen, in denen die Jurymitglieder tätig sind, sind vom Deutschen Immobilienpreis ausgenommen. Die Mitgliedschaft in den Verbänden, in denen die Jurymitglieder engagiert sind, ist kein Ausschlusskriterium.

Der Deutsche Immobilienpreis wird in acht Kategorien verliehen:

  1. Makler des Jahres
  2. Projekt des Jahres
  3. Commercial Player
  4. Property Management
  5. Local Hero
  6. Branchen-Pionier
  7. Best Brand
  8. Haus der Herzen

Den Award erhalten Unternehmen, die die Bewerbungsphase durchlaufen haben und von der Jury als Sieger ermittelt wurden. In der Kategorie Haus der Herzen entscheiden die Stimmen, die bei einem Onlinevoting abgegeben werden.

Alle Teilnehmer, die eine qualifizierte Bewerbung einreichen, erhalten ein Label für den Einsatz im Onlinebereich. Nominierte erhalten zusätzlich eine Urkunde. Die Sieger jeder Kategorie erhalten bei der Preisverleihung eine personalisierte Trophäe sowie Urkunde und Label mit der finalen Auszeichnung als Gewinner des Deutschen Immobilienpreises.

Nein. Weder Trophäe noch Urkunde und Labels können außerhalb des Wettbewerbs erworben werden. Für die Auszeichnung werden keine Lizenzgebühren erhoben. Auch die Nutzung der Benefits ist kostenfrei.

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online auf der Webseite des Deutschen Immobilienpreises über ein Formular. Alle Pflichtfelder müssen ausgefüllt und alle erforderlichen Unterlagen hochgeladen werden. Nur eine Person aus dem Unternehmen darf die Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist einreichen. Fremdnominierungen sind nicht möglich. Nachdem die Bewerbung hochgeladen wurde, erhält die angegebene Kontaktperson die Bestätigung, dass diese vollständig und korrekt eingegangen ist. Sollten die eingereichten Kriterien nicht auf die Bewerbungskriterien zutreffen, wird die Bewerbung nicht zugelassen. Unterlagen können nach Bewerbungsschluss per E-Mail nachgereicht werden.

Ja. Unternehmen können sich in mehreren Kategorien bewerben.

Die erste Jurysitzung fand am 16. September 2020 statt. Die Jurymitglieder bewerteten die Angaben der eingereichten Bewerbungen und bestimmten in einer geheimen Wahl drei Nominierte in jeder Kategorie. Die zweite Jurysitzung fand am 10. November statt und diente dazu, aus den nominierten Unternehmen die Sieger zu ermitteln.

In der Kategorie Haus der Herzen fand ein spezieller Wahlvorgang statt. Der Sieger in dieser Kategorie wurde in einem Onlinevoting ermittelt, das vom 14. September bis 31. Oktober 2020 durchgeführt wurde. Jede Person konnte nur einmal ihre Stimme abgeben.

Nein. Die Bewerbung für den Deutschen Immobilienpreis ist kostenfrei.

Die immowelt AG trägt die Kosten für die Organisation, Kommunikation und Durchführung des Deutschen Immobilienpreises.

Nein. Nach der ersten Jurysitzung stehen in jeder Kategorie drei Nominierte fest. Sie werden darüber zeitnah in Kenntnis gesetzt. Die Gewinner werden erst während der digitalen Preisverleihung bekannt gegeben.

Die Agentur epmedia speichert die eingereichten Daten während des Auswahlprozesses und die Jury sichtet die Angaben, um die Nominierten und anschließend die Sieger zu bestimmen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Die immowelt AG hat kein Stimmrecht und keine Einsicht in die Bewerbungsunterlagen.